13.03.20

Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt

Die Stadt Bad Herrenalb verfügt: Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen mit einer zu erwartenden Personenanzahl von über 50 werden bis zum 30. April 2020 untersagt.

Über diese "Allgemeinverfügung" informierte die Stadt am 13. März die Vertreter/innen "aus den Vereinen, den Kirchen und aus den Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben". Auf diese Maßnahme haben sich die Bürgermeister aus dem Landkreis Calw bei einer Dienstbesprechung mit Landrat Riegger Anfang der Woche verständigt. (siehe auch hier)

 

Was das für die Durchführung von Gottesdiensten in Neusatz und Rotensol bedeutet, werden die Verantwortlichen von Fall zu Fall prüfen.

 

Auch andere Gemeindeveranstaltungen sowie der Konfi-Tag müssen möglicherweise aufgrund der Empfehlungen bzw. Anordnungen vom Land und von der Landeskirche abgesagt werden. Pfr. Ahrens versichert: "Die Betroffenen werden rechtzeitig informiert."