12.05.21

Nachbarschaftshilfe stellt die Arbeit ein

Die Nachbarschaftshilfe Bad Herrenalb/ Dobel wird zum nächstmöglichen Termin aufgelöst. Das beschloss der Verbundkirchengemeinderat Dobel-Neusatz-Rotensol bei einer außerordentlichen Sitzung am 24. April 2021. Pfr. Matthias Ahrens hat die verbliebenen Pflegehäuser und Mitarbeiterinnen verständigt.

Angesichts der Corona-Verordnungen und nach dem Ausscheiden von Frau Kastner als Einsatzleiterin sahen die Verantwortlichen sich nicht mehr in der Lage, die Nachbarschaftshilfe weiterzuführen.

 

Die Sozial- und Diakoniestation des Krankenpflegeverein Bad Herrenalb und Dobel e.V. übernimmt bei Bedarf und Interesse die Betreuungsaufgaben. Diese Partnereinrichtung ist auch bereit, den Mitarbeiterinnen bei entsprechender Qualifikation eine Beschäftigung anzubieten. Pfr. Ahrens stellt fest: "So ist eine professionelle Unterstützung in den Häusern auch in Zukunft gesichert."


In einem persönlichen Brief dankte Pfr. Ahrens den Mitarbeiterinnen für ihre engagierte Arbeit über die Jahre.


Die Nachbarschaftshilfe wurde vor fast 30 Jahren in kirchlicher Trägerschaft gegründet. Sie arbeitete zeitweise in Kooperation mit dem Krankenpflegeverein, löste sich dann aus dem "Korsett der Pflegeversicherung" und bot Arbeiten im Selbstzahlerbereich an. Von den in starken Zeiten mehr als 40 Mitarbeiter/inne/n waren im vergangenen Jahr noch zehn geblieben.

 

Die Kirchengemeinde will ein ehrenamtliches Netz der Unterstützung in den Orten aufbauen.